kaffee-pause-new-work

Guter Kaffee – Ein Helfer für erfolgreiches Teambuilding

Das Homeoffice: Mit einem „Rumms!“ in eine neue Welt

Die Corona-Pandemie war auf einmal da. Plötzlich fanden sich viele Menschen im Homeoffice wieder, die vorher nie von Zuhause aus gearbeitet hatten. Es ging mal besser, mal schlechter. Unzureichende Internetanbindungen, unbequeme Sitzmöbel, das Arbeiten am Küchentisch: Vieles, was anfangs nicht optimal war, ist inzwischen überwunden oder hat sich verbessert. Vieles hat sich verändert, doch der Zugang zu gutem Kaffee sollte immer gewährt sein – ob im Homeoffice oder im Büro: Denn guter Kaffee ist die Essenz, die uns alle antreibt und erfolgreiche Arbeit ermöglicht. Flexibles Arbeiten wird zum neuen Standard. Viele Unternehmen planen damit, ihren Mitarbeitern künftig dauerhaft die Option des Homeoffice anzubieten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Es wird weniger Bürofläche benötigt und auch lange Anfahrten entfallen, was den Mitarbeitern mehr Freizeit verschafft – und noch dazu die Umwelt schont. Dennoch freuen sich Ihre Mitarbeiter und Kunden im Büro über guten Kaffee, der motiviert und zusätzlich soziale Interaktionen und erfolgreiche Teamarbeit fördert.

 

Zwischen Teambuilding, Gewöhnung und Einsamkeit

Bild
coffee-break-work

Es spricht nichts dagegen, künftig vermehrt dezentral zu arbeiten. Doch vielen Mitarbeitern fällt es schwer, ohne direkten Kontakt zu den Kollegen – etwa in der Kaffeepause mit einer Tasse gutem Kaffee – dauerhaft produktiv zu sein: Denn erfolgreiches Arbeiten braucht mehr als nur funktionierende Technik. Teams brauchen den direkten Austausch. Das bedeutet Gespräche, bei denen man sich nicht nur auf einem Bildschirm sieht. Guter Kaffee und kurze, aber produktive Unterhaltungen in der Mittagspause zeigen, dass der andere mehr als nur ein Kollege ist, sondern auch ein Freund.

Guter Kaffee und persönliche Gespräche verbessern die Bindung innerhalb des Teams. Fehlen sie, schwächt das die Zusammenarbeit. Somit verringert sich die Möglichkeit, komplexe Dinge zum Erfolg zu bringen. Ein gutes, freundschaftliches Verhältnis innerhalb des Teams bringt uns dazu, für den anderen auch mal die extra Meile zu gehen und alles zu geben – oder auch einmal als freundschaftliche Geste eine frisch gebrühte Tasse guten Kaffee am Tisch des Kollegen abzuliefern. Das ist einer der Gründe, warum ein vollständiger Rückzug vom zumindest gelegentlichen Arbeiten im Büro keine gute Idee ist.

 

Guter Kaffee in der Kaffeepause: Strategien für das Büro von Morgen entwickeln

Die Digitalisierung schreitet voran – und künftig werden viele Mitarbeiter nur noch zeitweilig im Büro arbeiten. Daher ist es wichtig, dass die Zeit, die sie vor Ort verbringen, positiv wahrgenommen wird. Das Bedürfnis, eine Bindung zu anderen aufzubauen, sollte aktiv unterstützt werden. Das kann beispielsweise durch die Gestaltung der Räume geschehen: Aus simplen Büroräumen werden Begegnungsflächen, in denen man bei einer Tasse gutem Kaffee gemeinsam Ideen entwickeln kann. Zwischen Kaffee und Koffein: Aus klassischen, engen Kaffeeküchen werden ansprechend gestaltete Mini-Bistros und die röchelnde Kaffeemaschine früherer Zeiten wird durch eine neue, innovative Maschine ersetzt – für guten Kaffee. So steht einer erfolgreichen Teamarbeit nichts mehr im Weg.

Es sollte also nicht nur die Möglichkeit geben, einander zu begegnen, sondern dies auch mit einem guten Kaffee zu verbinden. Denn Fakt ist: Guter Kaffee wirkt inspirierend und lockert die Stimmung. Je besser er schmeckt, desto besser ist auch die Stimmung – alles für eine erfolgreiche Teamarbeit.

Bild
Personen-umarmen-sich

Möchten Sie mehr über die Themen Effizientes Arbeiten durch bewusste Auszeiten oder zu Begegnungen und Ritualen im digitalen Raum erfahren? Lesen Sie jetzt bei Nespresso Professional einige aufschlussreiche Artikel!

 

 

Kaffeewissen von A-Z

kaffeelösung konfigurator

Schnell und sicher
die passende Kaffeelösung finden

Unsere virtuelle Expertin Lena empfiehlt Ihnen anhand kurzer Fragen eine individuell passende Kaffeelösung